05.06.2016 Kreisliga B Staffel 3: 22. Spieltag: SV Allensbach 2 - SV Litzelstetten - 1:11 (0:2) Drucken
Geschrieben von: ba   
Montag, den 06. Juni 2016 um 19:37 Uhr

SVL mit Kantersieg zum Saisonabschluss

Am gestrigen Sonntag führte uns der letzte Spieltag zum Gastspiel beim SV Allensbach. Obwohl es für beide Seiten um nichts mehr ging, wollten wir uns mit einem guten Spiel und einem Sieg aus der Saison verabschieden. Dass die Allensbacher die Partie nicht mehr ganz ernst nahmen, war bereits vor Anpfiff zu erkennen, doch davon ließen wir uns nicht aus dem Konzept bringen.
Die beiden ersten Szenen gehört dann Stefan Bitter auf SVL Seite und Weber auf Seiten der Gastgeber. Beide Abschlüsse brachten jedoch nichts ein. So dauerte es bis zur 20. Minute, ehe das erste Tor fiel. Nach einem Foul an Stefan Bitter verwandelte Sascha Futterer den fälligen Strafstoß sicher zum 0:1. Der SVL verstärkte nun zunehmend den Druck, der letzte Pass war aber noch zu ungenau. Nachdem Patrick Bailer noch an Torwart Dargel scheiterte, konnte Nicolas Bethe nach 34 Minuten, unter tatkräftiger Mithilfe von Dargel, das 0:2 erzielen. Kurz vor der Pause musste dann SVA Spieler Weber, nach Foul und Unsportlichkeit, den Platz mit Gelb-Rot verlassen.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff kann Patrick Bailer dann einen Angriff der Allensbacher im Mittelfeld abfangen und sein nachfolgendes Solo souverän zum 0:3 (48.) abschließen. Nach knapp einer Stunde war es dann um die Gastgeber geschehen. Mit einem Mann weniger, waren sie ab sofort meist zweiter Sieger und der SVL kombinierte nun nach Belieben. Die Tore waren nur eine Folge der Überlegenheit und fielen dann im 2-3 Minuten Takt. Zunächst erzielte Sascha Futterer, auf Pass von Christian Hesse, das 0:4 (56.), ehe Sascha Futterer dann Patrick Bailer bediente und dieser locker das 0:5 erzielte (59.). Nur weitere zwei Minuten später war es dann Jens Dude per Kopf, der nach Flanke von Christian Hesse das 0:6 (61.) erzielte. Nach einem weiteren Foul im Strafraum, dieses Mal an Christian Hesse, konnte Nicolas Bethe den Strafstoß souverän zum 0:7 (63.) versenken. Das 0:8 war dann Christian Hesse vergönnt. Sein abgefälschter Schuss, nach toller Vorarbeit von Sascha Futterer, war für Dargel nicht zu halten. Der nächste Treffer war dann das Tor des Tages. Philipp Heckmann nimmt den Ball aus der Luft an, überlupft seinen Gegenspieler und versenkte den Ball volley ins lange Eck (0:9, 69.). Eine Viertelstunde vor dem Ende der Ehrentreffer für die Gastgeber. Bücheler findet mit seinem Freistoß den Kopf von Muck, der mit seinem Kopfball Simon Stirner im SVL Kasten keine Chance ließ. Unserem Keeper wurde es zwischenzeitlich auch ein wenig fad, daher folgte einer seiner berüchtigten Ausflüge, bei welchem er zwei SVA Angreifer aussteigen ließ und den Ball im Anschluss sogar zum Mitspieler brachte. Zweistellig und mit 10 Toren Differenz sollte es nun schon noch werden, daher war wieder Christian Hesse als Vorlagengeber aktiv und Patrick Bailer, der mit seinem 3. Treffer auf 1:10 (76.) stellte. Mit dem Schlusspfiff dann noch das letzte Tor. Eine tolle Vorarbeit von Jonas Graf verwandelte unser bester Torschütze, Sascha Futterer, sehenswert zum 1:11.

Mit einem Kantersieg sind wir in die Rückrunde gestartet (12:0 gegen die DJK) und mit diesem Kantersieg beendeten wir eine gute Saison auf Platz 3. Man könnte jetzt sagen, leider hat es erneut „nur“ zu 3. Platz gereicht, aber um mehr zu erreichen, darf man sich halt keine Schwächephase leisten. Eine Platzierung in Aufstiegsnähe haben wir mit den schwachen Spielen gegen Dingelsdorf und den TSV verspielt. Das lag aber sicher auch am Verletzungspech. Mit Daniel Wollitz, Ricardo Ehmke und Timo Schwartz sind uns gleich drei Stammspieler verletzungsbedingt komplett ausgefallen. Auch Ali Gezgüc, Yannick Peter, Mike Brun, Stefan Bitter, Michael Sumser, Christian Hesse und Christian Eismann konnten, aus unterschiedlichsten Gründen, nur die Hälfte der Spiele für uns absolvieren. So musste Trainer Bailer immer wieder umbauen und setzte am Ende 31 Spieler ein. Auch die Tore verteilten sich auf 18! Spieler. Dabei tat sich vor allem Sascha Futterer mit 17 Treffern (J. Dude 8, Patrick Bailer 7) hervor. Auch in Sachen Assists liegen Futterer (15) und P. Bailer (10) vorne. Jens Dude erwies sich als sicher Schütze vom Punkt, er konnte alle 4 Elfmeter verwandeln.

Aufstellung: Stirner (Tor), D. Bailer, P. Bailer, Gensle, Heckmann, Futterer, Sumser (ab 46. Bahr), J. Dude, Bethe, Bitter (ab 38. Hesse), Gezgüc (ab 46. Graf), Joeckel (n.E.)

Tore:
0:1, 19. Minute, Futterer, FE, (Ass. Bitter)
0:2, 34. Minute, Bethe, (Ass. J. Dude)
0:3, 48. Minute, P. Bailer
0:4, 56. Minute, Futterer, (Ass. Hesse)
0:5, 59. Minute, P. Bailer, (Ass. Futterer)
0:6, 61. Minute, J. Dude, (Ass. Hesse)
0:7, 63. Minute, Bethe, FE, (Ass. Hesse)
0:8, 67. Minute, Hesse, (Ass. Futterer)
0:9, 69. Minute, Heckmann
1:9, 76. Minute, Muck
1:10, 78. Minute, P. Bailer, (Ass. Hesse)
1:11, 90. Minute, Futterer, (Ass. Graf)

 
Joomla SEO powered by JoomSEF